13.08.2017

Trauertattoo „Unsere Haut als Gefühlslandschaft“

Ausstellungsprojekt ist bei uns im Bestattungshaus von Sa 19.08.2017 bis Mi 23.08.2017 zu sehen. Sogar erstmalig in Niedersachsen.

„Ich wollte etwas, was ich immer bei mir trage“, so begründet Gela ihre Entscheidung für
ein Tattoo nach dem plötzlichen Tod ihres Sohnes. „Es ist die optische, nach außen
getragene Verbindung zu meiner Mama“, ergänzt die 23jährige Jennifer. Ein Name, den
man nie vergessen will! Ein Datum, das immer bleibt! Weil sie sich für immer an einen
geliebten, verstorbenen Menschen erinnern wollen, lassen sich viele Menschen in ihrer
Trauer ein Tattoo stechen. Über 100 Menschen folgten dem Aufruf der Fotografin Stefanie
Oeft-Geffarth und der Trauerbegleiterin Katrin Hartig. Sie interviewten und fotografierten
diese Trauernden. Die Geschichte ihrer Tattoos und ihrer Trauer erzählt die
Fotoausstellung „Unter die Haut“. Erstmalig wird dieses Thema in einer aktuellen
Wanderausstellung aufbereitet und an vielen Orten in Deutschland gezeigt.
Helmstedter ebenfalls unter den Foto-Shooting-Teilnehmern
Das Tattoo kann Liebeserklärung und Brücke zum Verstorbenen sein, wie für den
51jährigen Jürgen: „Unsere Trauer hat uns ja auch dahin geführt, dass sich unsere Meinung
über Tattoos komplett geändert hat“, sagt der um seine Tochter trauernde Vater. Er war
einer der Teilnehmer an den Foto-Shootings, die die Initiatorinnen quer durch Deutschland
führten zwischen Magdeburg und Bremen, zwischen Leipzig und Münster.
Ein Handabdruck, die letzten Worte aus dem Abschiedsbrief, eine Kinderzeichnung. Ob
Mann oder Frau. Jung oder Alt. Das Tattoo ist ein Statement für immer, denn Trauer geht
nicht vorbei. Sie verändert sich und sucht nach Ausdruck. Sie will gesehen werden. Diesem
Anliegen will das Projekt gerecht werden.
Experten wie Dr. Mark Benecke, deutscher Kriminalbiologe und Spezialist für forensische
Entomologie sowie Prof. Erich Kasten, Neuropsychologe und Lisa Schönberg, Dipl.-
Psychologin ordnen die Erfahrungsberichte ein.
Katrin Hartig -Fernsehjournalistin und Trauerbegleiterin, 2.Vorsitzende Bundesverband
Verwaister Eltern und trauernder Geschwister Deutschland e.V- und Stefanie Oeft-
Geffarth -Unternehmerin und Fotografin- sind Ansprechpartnerinnen für dieses
deutschlandweite Projekt, welches sie ehrenamtlich und dank Spenden umsetzen.
Die Ausstellung wird am Samstag, dem 19. August 2017, um 11 Uhr in den Räumlichkeiten
des Bestattungshauses Patrzek, Walbecker Straße 12 in Helmstedt, eröffnet. Zu sehen ist
die Ausstellung dort bis zum 23. August 2017. So 10 Uhr – 14 Uhr, Mo-Mi 16 – 18 Uhr.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos, um Spenden zugunsten des Projektes und/oder
der Hospizarbeit Helmstedt e.V. wird gebeten.

Öffnungszeiten der Ausstellung im Überblick:

Samstag 19.08.2017 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Sonntag 20.08.2017 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Montag 21.08.2017 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Dienstag 22.08.2017 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch 23.08.2017 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Videobericht - MDR Sachsen-Anhalt heute

25.04.2017

Gedenkfeier am 25. April 2017

Woran man sich erinnert, das kann nicht verloren gehen.

Anmeldung
unter Telefon: 05351 553330

Mo: 09.00 - 18.30 Uhr
Di - Do: 09.00 - 17.00 Uhr
Fr: 09.00 - 15.30 Uhr

oder eMail: mail@patrzek.info

13.11.2016

13. November 1976

40 Jahre - Bestattungshaus Patrzek

Der Mensch - seit 40 Jahren bei uns in guten Händen.

Die Begleitung und Hilfe in Zeiten der Trauer war und ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir bedanken uns auf diesem Wege für das entgegengebrachte Vertrauen bei allen Hinterbliebenen und Vorsorgenden, die wir in den letzten vier Jahrzehnten begleiten durften.

Jan Patrzek
und das Team vom Bestattungshaus Patrzek

30.06.2016

Spende für den Förderverein Waldbad Birkerteich

800 EUR für ein neues "Planschbecken"

von links: Bernd Giere, Martin Lehmann, Jan Patrzek

Nach dem gelungenen Auftakt unserer Veranstaltungsreihe "Kultur im Bestattungshaus" mit Dominik Bartels war auch der Abend mit Bernd Giere ein voller Erfolg. Es kam einiges an Geld zusammen, welches wir dem Förderverein nun übergeben konnten.
Schön dass wir damit zur Realisierung des geplanten Planschbeckens beitragen können!
Auf bald im Bestattungshaus Patrzek zu einer weiteren Veranstaltung zu "Kultur im Bestattungshaus"...

Bericht vom Förderverein Waldbad Birkerteich e.V.:

Großzügige Spende

Über eine erneute großzügige Spende für das neue Babyplanschbecken darf sich der Förderverein Waldbad Birkerteich freuen.

Bernd Giere und Jan Patrzek überreichten dem Vorsitzenden Martin Lehmann eine Spende in Höhe von 800,- €.

Lehmann freut sich darüber sehr, da diese Spende zweckgebunden für das neue geplante Planschbecken eingesetzt werden kann.

"Da wir noch eine große Finanzierungslücke haben, freuen wir uns über jede zusätzlich Spende, die zur Realisierung unseres Projekts "Babyplanschbecken" beiträgt." so Lehmann.
"Wir hoffen, dass dieses finanzielle Engagement viele Nachahmer in der Bevölkerung findet, damit wir zum Ende der Saison 2016 mit dem Bau des Beckens beginnen können".

20.06.2016

„Mut gehört gewiss dazu…“

Eine Bestattungsvorsorge des zertifizierten Bestattungshauses Patrzek sichert die Selbstbestimmung und entlastet Angehörige

Haben Sie schon für Ihre Bestattung vorgesorgt? Mitten im Leben denkt niemand gerne an den Tod.
Doch im Sterbefall muss heute jeder für seine eigene oder die Bestattung seiner Angehörigen selbst aufkommen. Wie die Finanzen im Todesfall aussehen, ist angesichts eventuell anfallender Pflege- und Heimkosten kaum vorherzusehen. Wer vorsorgt, entlastet seine Angehörigen. Bestattungsvorsorge bedeutet aber auch, die eigenen Wünsche für die dereinstige Bestattung inhaltlich und finanziell abzusichern.

Bestattungsvorsorge - Eine Sorge weniger.

Haben auch Sie den Mut an den letzten Schritt zu denken?
Sie erreichen uns unter Telefon 0 53 51 - 55 33 30.

Bestattungshaus Patrzek
Ihr zertifizierter Partner für Abschied und Vorsorge in der Region.

Sowohl im Mai als auch Juni werben wir als einziger zertifizierter Bestatter an diversen Standorten in Helmstedt mit Großflächenplakaten für Bestattungsvorsorge.

Dies ist eine bundesweite Aktion des Bundesverbandes Deutscher Bestatter zusammen mit regional zertifizierten Unternehmen.

hier mehr erfahren

03.05.2016

Kultur im Bestattungshaus

Die wilden Helmstedter Jahre - Bilder und Geschichten nach dem 2. Weltkrieg von Bernd Giere

Nach der gelungenen Auftaktveranstaltung im Oktober letzten Jahres haben wir nun einen neuen Termin für unsere Veranstaltungsreihe "Kultur im Bestattungshaus".

Bernd Giere ist unter dem Motto "Die wilden Helmstedter Jahre" zu Gast bei uns im Hause.

 

Als gebürtiger Helmstedter erinnert sich Bernd Giere noch gut an die Jugendzeit:

Neben Kindergarten und Schule war es vor allem die Freizeit, die in der Nachkriegszeit so prägend war. Phantasievolle Spiele im Freien, Sommer wie Winter, Cowboy und Indianer, Buden bauen, Völkerball, Murmeln, Schangeln, Freibad, Rodeln, Kino, Musik uvm.

An all das möchte Bernd Giere am

Freitag, dem 20. Mai 2016, um 19.30 Uhr

im Bestattungshaus Patrzek, Walbecker Straße 12 in Helmstedt, erinnern.

Dabei werden ihm viele Bilder aus seinem großen Sammelalbum helfen. Erstmals wird er auch einen Koffer mit Gegenständen von damals mitbringen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Freiwillige Spenden werden später dem Verein zum Erhalt unseres Waldbades übergeben.

Aufgrund begrenzter Platzzahl bitten wir um Anmeldung unter Telefon 05351 - 553330 oder per eMail an mail@patrzek.info

Montag 09.00 - 18.30 Uhr
Dienstag 09.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 17.00 Uhr
Freitag 09.00 - 15.30 Uhr

 

04.04.2016

Gedenkfeier am 25. April 2016

Woran man sich erinnert, das kann nicht verloren gehen.

Anmeldung
unter Telefon: 05351 553330
Mo: 09.00 - 18.30 Uhr
Di - Do: 09.00 - 17.00 Uhr
Fr: 09.00 - 15.30 Uhr

oder eMail: mail@patrzek.info

30.01.2016

Spezialisten in Sachen Trauer

Wie erkenne ich einen qualitätsbewussten Bestatter?

Am vergangenen Sonntag erschien im Helmstedter Sonntag ein Artikel über qualifzierte Bestatter und das Markenzeichen des Bundesverbandes Deutscher Bestatter.

In Helmstedt und Umgebung sind wir, das Bestattungshaus Patrzek, das einzige Unternehmen, welches diese strengen Qualitätskriterien erfüllt.
Der Firmengründer, Winfried Patrzek, legte seinerzeit als erster Bestatter aus dieser Region die Prüfung zum "Fachgeprüften Bestatter" vor der Handwerkskammer ab und bekam kurze Zeit später mit seinem Bestattungsunternehmen erstmalig das Recht zur Führung des Markenzeichens verliehen.
Als Bestattermeister legt auch Jan Patrzek, Firmeninhaber in 2. Generation, sehr viel Wert auf persönliche, fachliche und betriebliche Voraussetzungen für ein Höchstmaß fachlicher und einwandfreier Dienstleistungen zu fairen und angemessenen Preisen.

Meisterbetrieb
Bestattungshaus Patrzek - Ihr Partner für Abschied und Vorsorge in der Region
... menschlich, persönlich und kompetent

Artikel als PDF

03.11.2015

Besuch von Konfirmanden und Firmlingen

Abschied gestalten - Konfirmanden zu Besuch im Bestattungshaus Patrzek

Seit geraumer Zeit öffnen wir die Türen unseres Bestattungshauses nicht nur für Pflegeschulklassen, Seelsorgeteams etc. sondern auch für wesentlich jüngere Menschen, um sich über unsere Arbeit, unsere Räumlichkeiten sowie Bestattungsmöglichkeiten und -gesetze informieren zu lassen. Neben einer Führung durch alle Räume, die ein modernes Bestattungshaus zu bieten hat und ausführlichen Informationen über die Möglichkeiten auch als Familie bei der Bestattung eines geliebten Menschen mitgestalten zu können, runden wir die gemeinsame Zeit mit einem aktiven Teil ab.

Es heißt Abschied gestalten - aktiv werden. Nach von uns gestellten Aufgaben werden individuelle Dekorationen und Abschiedsszenarien von den jungen Menschen erstellt, die zu den fiktiven Charakteren passen könnten. Faszinierend zu sehen, wie viele Gedenken sich die Konfirmanden machen und welch schöne Dekorationen entstehen.

Mit dieser Aktion möchten wir Hemmschwellen abbauen und eben auch jungen Menschen Mut machen, aktiv mitzugestalten, wenn es für sie selbst einmal gilt:
Abschied von einem nahestehenden Menschen nehmen zu müssen.
 

weiter zu den Bildern der Besuche

13.09.2015

Kultur im Bestattungshaus

Ein Abend mit Dominik Bartels -live-

Am 30. Oktober 2015 wird Dominik Bartels mit seinem Programm "Blättersammlung" zu Gast im Bestattungshaus Patrzek sein.

Anlass dieser Veranstaltung war eine im Juni gestartete Auktion von Bartels unter dem Motto "Bartels live" zugunsten der Kreismusikschule Helmstedt.
Wir freuen uns sehr, dass wir bei dieser Auktion, als einer der drei Höchstbietenden, einen Abend mit ihm ersteigern konnten.

Insgesamt sind im Rahmen dieser Auktion 3000 EUR herausgekommen. Der Scheck hierzu wurde bereits Anfang September dem Leiter der Kreismusikschule, Herrn Herdeanu, übergeben.

Wir werden diese ersteigerte Solo-Show als Auftakt für unsere neue Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Kultur im Bestattungshaus" nutzen und laden Sie hiermit herzlich ein.

Verbringen Sie gemeinsam mit uns einen Abend mit Dominik Bartels -live-!

Wann?
Freitag, den 30. Oktober 2015, um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr)
Wo?
Bestattungshaus Patrzek, Walbecker Straße 12, 38350 Helmstedt

Eintritt frei - Da die Plätze jedoch begrenzt, und die Auftritte von Dominik Bartels sehr gefragt sind, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung und Platzreservierung.

Die Anmeldung kann entweder über unser Kontaktformular erfolgen oder während unserer Bürozeiten (siehe unten) gern auch telefonisch unter 05351 553330.

Montag 09.00 - 18.30 Uhr
Dienstag - Donnerstag 09.00 - 17.00 Uhr
Freitag 09.00 - 15.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

zum Kontaktformular

31.07.2015

Digitaler Nachlass

Spuren unseres Lebens im Internet

Das Internet wird heutzutage völlig selbstverständlich für viele Interaktionen genutzt, sei es die Kommunikation in sozialen Netzwerken, das Online-Shopping oder z.B. Online-Banking.
Die meisten von uns haben inzwischen viele Kundenkonten, Mitgliedschaften, Verträge mit Anbietern online abgeschlossen und entsprechende "digitale Spuren" hinterlassen.

Aber was passiert damit, wenn wir sterben?

Damit Angehörige keine bösen Überraschungen erleben, sollte auch dieser digitale Nachlass geregelt werden. Denn meistens haben Hinterbliebene keine Kenntnis und somit keinen Zugriff auf Verträge oder Mitgliedschaften, die wir zu Lebzeiten abgeschlossen haben.

Auch hier können wir Ihnen als kompetenter Ansprechpartner behilflich sein.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

12.05.2015

Plakataktion - Bestattungsvorsorge

Mut an den letzten Schritt zu denken

Haben Sie schon für Ihre Bestattung vorgesorgt? Mitten im Leben denkt niemand gerne an den Tod.
Doch im Sterbefall muss heute jeder für seine eigene oder die Bestattung seiner Angehörigen selbst aufkommen. Wie die Finanzen im Todesfall aussehen, ist angesichts eventuell anfallender Pflege- und Heimkosten kaum vorherzusehen. Wer vorsorgt, entlastet seine Angehörigen. Bestattungsvorsorge bedeutet aber auch, die eigenen Wünsche für die dereinstige Bestattung inhaltlich und finanziell abzusichern.

Bestattungsvorsorge - Eine Sorge weniger.

Haben auch Sie den Mut an den letzten Schritt zu denken?
Sie erreichen uns unter Telefon 0 53 51 - 55 33 30.

Bestattungshaus Patrzek
Ihr zertifizierter Partner für Abschied und Vorsorge in der Region.

Ab dem 12.05.2015 werben wir als einziger zertifizierter Bestatter in Helmstedt an insgesamt acht Standorten mit Großflächenplakaten für Bestattungsvorsorge.

Dies ist eine bundesweite Aktion des Bundesverbandes Deutscher Bestatter zusammen mit regional zertifizierten Unternehmen.

Hier mehr erfahren

25.04.2015

Woran man sich erinnert, das kann nicht verloren gehen.

Waldbestattung - Das Bestattungshaus Patrzek gedenkt zum Tag des Baumes mit Angehörigen

Am 25. April 2015 haben wir in unserer hauseigenen Trauerhalle mit Angehörigen und Freunden zum "Tag des Baumes" allen Verstorbenen gedacht, welche auf dem "Urnenhain im Lappwald" im Brunnental oder "FriedWald" im Elm beigesetzt wurden und somit ihre Ruhestätte inmitten der Natur gefunden haben.

Der Wunsch nach einer Ruhestätte inmitten der Natur hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Nur kann genau an diesem Ort nicht in gleicher Weise den Verstorbenen gedacht werden, wie beispielsweise bei traditionellen Ruhestätten auf Friedhöfen. Denn ein Grab in der Natur bedeutet auch Leben mit der Natur, das heißt die Grabpflege wird von dieser übernommen. Das Grab als Anlaufstelle darf meist nicht gestaltet werden, das Niederlegen von Blumen ist oft untersagt, Kerzen dürfen nicht entzündet werden.

Wir, das Bestattungshaus Patrzek, möchten Familien und Freunden eben dieser Verstorbenen die Möglichkeit geben, Rituale zu pflegen, für die Verstorbenen zum Gedenken eine Kerze zu entzünden und ihnen in einer Feierstunde ganz nah zu sein.
Denn: Woran man sich erinnert, das kann nicht verloren gehen!

Und genau darum war diese Gedenkfeier nur der Auftakt für weitere Veranstaltungen in unserem Haus.

Durch einen medizinischen Notfall während der Gedenkfeier, wurde uns jedoch wieder bewusst gemacht, wie verletztlich man als Mensch doch ist. Glücklicherweise hat sich inzwischen herausgestellt, dass es nichts Ernsthaftes ist.
Schön in so einer Situation so viel Hilfsbereitschaft und Verständnis zu erfahren.

Herzlichen Dank.

Ihr Jan Patrzek

07.11.2014

ASB-Psychosoziale Notfallversorgung

zu Besuch im Bestattungshaus Patrzek

ASB-Psychosoziale Notfallversorgung
Ein Ehrenamt, das es zu unterstützen gilt.

Am 07. November 2014 besuchte uns das PSNV-Team vom Helmstedter Arbeiter-Samariter-Bund um sich über die Aufgaben und Möglichkeiten eines modernen Bestattungsunternehmens zu informieren und noch mehr über die aktuellen Bestattungsgesetze zu erfahren.

Ein interessanter Abend - für beide Seiten!

Wir freuen uns mit unserem Wissen dazu beitragen zu können, diese Ehrenamtlichen in Ihrer wichtigen Aufgabe zu unterstützen.

Wenn auch Sie gerne mehr über die Psychologische Notfallversorgung und den Arbeiter-Samariter-Bund erfahren möchten, dann folgen Sie dem unten stehenden Link im blauen Feld.

Natürlich ist auch dieses Team auf Spenden angewiesen!
Helfen auch Sie mit dieses Ehrenamt zu unterstützen und somit die Ausbildung der Freiwilligen zu sichern.

ASB LV Niedersachsen e.V.
Braunschweigische Landessparkasse
IBAN   DE51 2505 0000 0005 8081 18
Kennwort: PSNV Helmstedt


Vielen Dank!

www.asb-helmstedt.de

13.09.2014

Ökumenische Segnung unseres Bestattungshauses

Am 13. September 2014 wurden unsere Räumlichkeiten in einer feierlichen Stunde von Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche gesegnet.

Weitere Informationen und Bildimpressionen